PROFIN als Überlaufventil: ausgewählte Kreditkunden weitergeben

Nutzen Sie als Kreditinstitut dieses Potenzial

+

In der Praxis passen in Kreditinstituten immer wieder Kreditanfragen von Kunden im Bereich Wohnbaufinanzierung nicht in das Kreditportfolio. Damit Sie diese Kunden nicht komplett verlieren, können Sie diese Finanzierungswünsche über PROFIN entweder an von Ihnen ausgewählte Kreditinstitute oder an das Beraternetzwerk von Infina weitergeben. So stellen Sie als Bank oder Bausparkasse ihre Kunden zufrieden und behalten diese gleichzeitig noch für andere Dienstleistungen, abseits der nicht umgesetzten Finanzierung im eigenen Institut.

Kunden absichern – auch wenn keine Finanzierung möglich ist

Für manche Finanzierungsanfragen können Banken schlichtweg keine Zusage tätigen. Die Gründe der internen Risikopolitik dafür können vielfältig sein: Beispielsweise Laufzeit-Wünsche, sehr lange Fixzinsbindung, Bonität oder hohes Alter. Bestimmte Kundengruppen können Sie dadurch bei Finanzierungen nicht ideal bedienen. In diesem Fall besteht für die Bank das hohe Risiko, diese Neu- oder Bestandskunden zu verlieren. Denn wenn eine andere Bank die Finanzierung ermöglicht, werden oft auch andere Bankprodukte zur Konkurrenzbank transferiert. Genau diese Situation gilt es zu vermeiden.

Damit dies gelingt, steht Ihnen die PROFIN Kreditplattform zur Verfügung. Diese agiert als „Überlaufventil“ für Kreditinstitute, die eine bestimmte Finanzierung nicht anbieten wollen oder können. Details zur Funktionsweise, erfahren Sie nachfolgend. Sie können auch jetzt schon direkt Kontakt aufnehmen und im Rahmen einer Vorstellung die Plattform unter die Lupe nehmen:

PROFIN - die führende Kreditplattform

Vereinbaren Sie gleich einen Termin für eine Präsentation

Infina als Überlaufventil nutzen und Kunden weitergeben

Über PROFIN können Sie ausgewählte Kunden mit einer Finanzierungsanfrage digital weiterleiten. Ziel ist es, dass durch einen Finanzierungsexperten der gewünschte Kredit vermittelt werden kann. Ihr Kunde bleibt gleichzeitig, dank dieser Serviceleistung und weil es sich dabei um nur diesen konkreten, abgesicherten Bereich handelt, mit allen anderen Bankprodukten weiterhin Ihr Kunde.

+

Kooperation mit wenigen ausgewählten Banken

Über 120 Banken und Bausparkassen in Österreich und Deutschland nutzen für österreichische Wohnbaufinanzierungen bereits PROFIN. Deshalb es ist es möglich, auch für hausinterne herausfordernde Kreditanfragen entsprechende Abschlüsse zu erzielen. Sie geben somit die Kreditanfrage Ihres Kunden über PROFIN weiter. Die Finanzierung wird schlussendlich durch ein anderes Kreditinstitut abgewickelt, doch Sie halten den Kunden für alle anderen Produkte weiterhin im eigenen Hause und können zudem eine Vermittlungsprovision generieren. Der Kunde wird somit nur für dieses geschützte Themengebiet, beispielsweise einen Immobilienkredit, an eine kleine, von Ihnen definierte Auswahl anderer Banken weitergeleitet.

+

Weitergabe über das gesamte Infina-Vertriebsnetzwerk

Eine Alternative zur gezielten Weiterleitung eines Kunden an konkrete andere Banken stellt die Weiterempfehlung an das gesamte Infina-Vertriebsnetzwerk dar. Über unser starkes Netzwerk erhalten Sie als Kreditinstitut typischerweise Finanzierungsanfragen von uns eingereicht. Doch es ist ebenso möglich, unserem österreichweiten Team von Wohnbau-Finanz-Experten Finanzierungsanfragen weiterzureichen, die von Ihnen nicht zum Abschluss gebracht werden können. Die Kreditberater von Infina  bemühen sich in weiterer Folge im Netzwerk von über 120 Banken darum, die Finanzierung  zu ermöglichen.

So profitieren Kreditinstitute von der Weitergabe über PROFIN

Mit PROFIN wurde die modernste Form der Netzwerk-Kooperation geschaffen, welche die sichere, digitale Kommunikation zu Finanzierungsthemen ermöglicht. Dieser E2E-Prozess bietet Banken verschiedene Vorteile. Eine Möglichkeit dabei ist, dass Kunden, deren Finanzierungen nicht hausintern umgesetzt werden können, nicht verloren sind, sondern im Experten-Netzwerk die jeweils beste Dienstleistung erhalten. Der gesamte Workflow, von der Kreditanfrage über die Beratung bis hin zur finalen Zusage, wird sicher und digital über PROFIN abgewickelt.

Bankkunde bleibt erhalten – mit seinen sonstigen Finanzprodukten

Eine gescheiterte Finanzierungsanfrage soll nicht gleich dazu führen, dass ein treuer Stammkunde sein Gehaltskonto und seine Anlageprodukte zu einer anderen Bank verlagert. Damit dies nicht geschieht, ist die aktive Weitergabe von Kreditanfragen im geschützten Umfeld von PROFIN die ideale Lösung. Der Kunde wird gut serviciert und Sie sind abgesichert, dass seine sonstigen Bankgeschäfte erhalten bleiben.

Nahtlose Weiterleitung über PROFIN im E2E-Prozess

In PROFIN ist der gesamte Workflow, von der ersten Anfrage durch den Kunden oder das Kreditinstitut, bis hin zur Kreditzusage abgebildet. In dieser selbsterklärenden, sicheren Umgebung werden alle relevanten Dokumente und Nachrichten beim jeweiligen Kreditvorgang gespeichert. Sie haben somit immer alle Informationen und den Status im Blick. Dank dieser optimierten Prozesse wird die Kreditanfrage effizient bearbeitet.

430 mögliche Kreditprodukte stehen zur Verfügung

Durch das Partnernetzwerk von mehr als 120 Kreditinstituten stehen mit PROFIN insgesamt über 430 verschiedene Kreditprodukte zur Verfügung. Auch spezielle Kreditanfragen können daher (oftmals) erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Über PROFIN erweitern Sie somit erheblich das Leistungsangebot, welches Sie Ihren Kunden indirekt anbieten können.

Positive Kundenerfahrung

Viele Kunden, deren Finanzierungswünsche nur schwer abzubilden sind, sind sich darüber im Klaren, dass die Finanzierung nicht einfach wird. Umso erfreuter sind diese, wenn Sie als ihre Hausbank sich darum kümmern, den Kredit zu ermöglichen – selbst wenn dazu die Einbindung von Partnern notwendig ist.

Kunden im sicheren Rahmen weitervermitteln

Herausfordernde Finanzierungsanfragen von Kunden erfolgreich im eigenen Kreditinstitut abzuwickeln, ist aufgrund interner Vorgaben und Sicherheitsmechanismen teilweise nicht möglich. Gleichzeitig sorgen gerade diese Anfragen für einen hohen Aufwand und entsprechender Komplexität, wenn Sie Ihren Kunden dennoch bei der Finanzierung unterstützen wollen. An dieser Stelle unterstützt Sie PROFIN bestens. Die Implementierung dieses medienbruchfreien und auf die Kundenberatung fokussierten End-to-end Prozesses führt zu enormen Effizienzgewinnen. Die relevanten Dokumente werden einheitlich, an einem zentralen, sicheren Ort gespeichert und auch die gesamte Kommunikation zwischen Kunden, Kreditberatern und Kreditinstituten ist stets einsehbar. So wird eine effiziente Abwicklung ermöglicht.

Damit jene Kunden, deren Kreditanfrage nicht positiv beantwortet werden kann, nicht mit all ihren Bankprodukten zu konkurrierenden Banken wechseln, gibt es E2E-Banking von PROFIN. Sie können Finanzierungsanfragen gezielt weiterleiten und sich absichern, dass der Kunde seine anderen Bankdienstleistungen weiterhin bei Ihnen in Anspruch nimmt. So ergibt sich für Sie nicht nur ein effizienter Prozess, sondern Sie steigern auch die Kundenzufriedenheit, weil Sie an der Lösung des Kreditbedarfs erfolgreich mitwirken.

Sie haben Interesse an PROFIN?

Lernen Sie die Vorteile der Plattform kennen

Harald_Draxl_Profilbild
Für Kreditinstitute
Mag. Harald Draxl
Geschäftsführer
West-Österreich
+43 664 213 44 54
harald.draxl@profin.at
Peter_Hrubec_Profilbild
Für Kreditinstitute
Mag. Peter Hrubec
Consulting Partner, Research
Ost-Österreich
+43 664 263 01 40
peter.hrubec@profin.at

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie gleich einen Termin für eine Präsentation!

Kontakt aufnehmen

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.