Cross-Selling in der Vermögensberatung steigern

Digitale Zusatz-Services im Rahmen der Plattformökonomie

+

Als Finanzvertrieb bieten Sie in der Regel von Veranlagungen, Versicherungen bis hin zu Finanzierungen alles aus einer Hand (Allfinanz-Gedanke). Die Beratung ist unverändert Vertrauenssache - auch in Zeiten der digitalen Finanzberatung - und die Kundenbindung wächst mit der Anzahl positiver Beratungserlebnisse sowie daraus folgender Vertragsabschlüsse.

Cross-Selling hat in der Vermögensberatung bzw. Finanzberatung unvermindert große Bedeutung. Moderne Formen der Netzwerk-Kooperation sind heute erforderlich, um Kunden das erforderliche Produktangebot in allen Finanz- und Versicherungs-Segmenten bieten zu können. Aufgrund des langfristigen Charakters ist die Finanzierung der Immobilie das Ankerprodukt, welches Cross-Selling über viele Jahre ermöglicht. Mit PROFIN stehen Corporate Partnern mehr als 430 Kreditprodukte im Rahmen einer End-to-End Digitalisierung als White-Label-Lösung zur Verfügung. Sichern Sie Ihre Kunden und Interessenten mit einem umfassenden Leistungsangebot im Finanzierungsbereich ab, um bestehende Versicherungsverträge nicht zu gefährden und an zusätzlichen Versicherungen wie der Eigenheimversicherung oder Ablebensversicherung zu partizipieren.

Der Stellenwert von Cross-Selling im Beratergeschäft

Kunden erwarten zwischenzeitlich digitale Kommunikationskanäle und Kreditprozesse. So werden diese heute nicht nur von Hausbanken, sondern auch mit Anzeigen im Internet und den Social Media-Kanälen angesprochen sowie von diversen Vergleichsplattformen umworben. Insofern ist es wichtig, nicht nur über ein sehr gutes Produktangebot zu verfügen, sondern ein Kundenerlebnis zu schaffen. Erst dann schaffen Sie sowohl für Ihre Berater und Ihren Vertrieb als auch für Ihre Kunden einen Mehrwert. Ihr Kunde erspart sich die Zeit für einen eigenständigen Produktvergleich und Sie generieren gemeinsam mit Ihren Beratern zusätzliche Einnahmen.

Hinzukommende Abschlüsse mit attraktiven Einmalprovisionen im Kreditbereich sollten für Ihre Berater ein besonderer Anreiz sein, wenn er damit den Kunden langfristig für den Allfinanz-Vertrieb absichern kann.  Ein Dauerthema ist die Pensions- oder Altersvorsorge und bei wohlhabenderen Kunden in diesem Zusammenhang häufig auch eine Anlegerwohnung. Für solche Fälle lohnt es sich für Sie und Ihre Berater, als Tippgeber für Immobilienmakler oder Bauträger zu agieren und gleichzeitig die Finanzierung für die Liegenschaft über digitalisierte Kreditprozesse von PROFIN anzubieten.

Sofern die Vertriebsanreize passen und die Effizienz in der Abwicklung zusätzlicher Geschäfte gewährleistet ist, steht dem Cross-Selling nichts mehr im Wege. Mit der Entscheidung für PROFIN kann nicht nur das bestehende Finanzierungsvolumen erheblich gesteigert werden, sondern ebenfalls das daraus resultierende Cross-Selling-Volumen.

Der Immobilienkredit als idealer Kontaktpunkt für Cross-Selling

Damit sich Ihre Berater bei größtenteils immer besser informierten oder kritischeren Kunden für ein Cross-Selling qualifizieren können, ist ein hohes Maß an Routine, Sicherheit im Auftritt, Professionalität und Effizienz erforderlich. Vereinfacht ausgedrückt: Berater, welchen Kunden das Vertrauen aufgrund einer professionellen Beratung für einen Immobilienkredit aussprechen, werden mit entsprechenden Zusatzverkäufen belohnt.

Die Chance auf Zusatzverkäufe erhöhen Sie bei stark nachgefragten Dienstleistungen, welche die Finanzierungen des Eigenheims oder einer Anlegerwohnung  sind.

Aus diesem Grund sind Immobilienkredite der Türöffner für Cross-Selling:

  • Die Kreditvermittlung mit Schwerpunkt Schaffung von Wohneigentum und Finanzierung von Anlageimmobilien ist ein großer Wachstumsmarkt: Das Volumen der neu vergebenen Wohnbaukredite an private Haushalte in Österreich hat sich in den letzten 10 Jahren, mit nun mehr EUR 25,7 Mrd. im Jahr 2021, mehr als verdoppelt (Quelle: OeNB).
  • Die Abwicklung ist im Vergleich zur Vermittlung von Veranlagungsprodukten nicht ganz so aufwendig und mit weniger Haftungsrisiken verbunden: Sie müssen zwar das Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz (HIKrG) beachten, aber diese Vorgaben sind prozessual auf Plattformen implementierbar (in PROFIN umgesetzt).
  • Wohnen ist ein elementares Grundbedürfnis: Ein Kunde, dessen Wohnung Sie bzw. Ihre Berater solide finanziert haben, ist in aller Regel dafür lange positiv mit Ihnen verbunden.
  • Vergleichbar mit Handwerk – das (Beratungs-) Ergebnis ist planbar: Wenn Sie sich mit der passenden Kreditplattform den Beratungsprozess professionell und effizient gestalten und dabei die passende Finanzierung (unterstützt durch künstliche Intelligenz) aus einem sehr großen Kreditproduktportfolio auswählen können, sollten Sie den Kunden zum Erfolg führen. Ein strukturierter Input führt zu einem entsprechend sicheren Output. Dies gilt insbesondere für Fixzinskredite. Das Gegenteil ist hingegen im Veranlagungsgeschäft der Fall, wo viele Parameter sich ändern können, welche dann auf die Performance Einfluss nehmen.

Gerne stehen wir für eine Terminabstimmung  zur Verfügung.

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.

PROFIN: Cross-Selling steigern über die Kreditberatung

Mithilfe von PROFIN, der führenden Kreditplattform in Österreich, können Sie Ihr Cross-Selling deutlich steigern. Vor allem Immobilienkredite ermöglichen mit einer gewissen Verzögerung Cross-Selling.

So können Sie mit PROFIN das Cross-Selling steigern:

+

Steigerung der Effizienz und Zeitersparnis = mehr Zeit für zusätzliche Verkäufe:

PROFIN hat über 50 IT-Tools integriert und gestaltet damit Ihren Workflow  im Rahmen einer End-to-End Digitalisierung effizienter, vom Erstgespräch bis zum Vertragsabschluss. Vor allem in puncto Aufbereitung von Kundenunterlagen, Berechnung von Tilgungsplänen und diversen Finanzierungsmodellen, Selbstauskunft und Erfüllung von gesetzlichen Informationspflichten sowie Terminüberwachungen und Provisionsabrechnung haben Sie einen großen Zeitaufwand, welchen Sie durch standardisierte und cloud-basierte Tools und Schnittstellen zu Banken minieren können.

Die frei gewordene Zeit steht für weitere Kundengewinnung zur Verfügung.

+

Weiterempfehlung und Zusatzgeschäfte durch zufriedene Kunden:

In der Praxis besteht nicht immer die Möglichkeit unmittelbarer Zusatzverkäufe. Aber die „Umweg-Rentabilität“ durch kürzere Bearbeitungszeiten pro Kunde in Kombination mit Weiterempfehlungen kann durchaus zu einer Verdoppelung des bisherigen Umsatzes führen. Ein wichtiger Punkt sind dabei zufriedene Kunden, welche Sie als Berater weiterempfehlen und Ihnen so kostenfrei neue Kunden zuführen.

Mit PROFIN erhöhen Sie die Anzahl der erfolgreichen Beratungen durch effiziente Abwicklung und den Zugang zu über 120 Banken und Bausparkassen - unterstützt durch den AI Produkt-Assistenten, der anhand individueller Kundenparameter die passenden Institute automatisch herausfiltert und zusätzliche Empfehlungen für ein optimiertes Kreditmodell aufzeigt.

+

Liquiditätsschonung und Zusatzansparung:

PROFIN bietet Ihnen Zugang zu über 430 Kreditprodukten, darunter auch jene mit Laufzeiten von 40 Jahren und länger. Eine Streckung der Laufzeit und damit Senkung der monatlichen Kreditrate ermöglicht gegenüber herkömmlichen Kreditmodellen deutliche monatliche Einsparungen. Dies gibt Spielraum für Raten zusätzlicher Bausparverträge, Fonds oder Lebensversicherungen. An dieser Stelle funktioniert explizit Cross-Selling Versicherungen in der Praxis sehr gut.

+

Effiziente Schulungen über Seminare, Webinare und zufriedene Berater:

Die Berater von Corporate Vertriebspartnern erhalten Schulungen zu PROFIN. Weiterhin unterstützt das Clearing die ersten Fälle, um zeitnah vollumfänglich die Effizienzvorteile der Nutzung von PROFIN mit dem größten Bankennetzwerk im Kreditbereich in Österreich zu generieren. Erfahrungsgemäß führt  die schnelle Steigerung der Provisionen Ihrer Kreditvermittler in Österreich  zu zusätzlichen Weiterempfehlungen an potenzielle neue Berater. Dies führt bei Ihnen als Corporate Partner zu einem zusätzlichen Wachstum des Vertriebsvolumens durch die Möglichkeit zur Rekrutierung weiterer Berater.


Weitere Cross-Selling-Strategien in der Vermögens- und Finanzberatung

Folgende Cross-Selling-Strategie in der Vermögensberatung sind üblich (Auswahl):

  • Ganzheitliche Finanzanalyse: Kommt ein Kunde beispielsweise mit dem Anliegen einer Wohnungsfinanzierung, bieten Sie diesem eine kostenlose individuelle Finanzanalyse samt Auswertung an und präsentieren ihm das Ergebnis, das zeigt, wo noch Optimierungsbedarf besteht.
  • Spezialisierung und Tippgeber-Aktivitäten: Die einzelnen Berater Ihrer Vertriebsorganisation sind auf bestimmte Spezialgebiete, wie zum Beispiel geschlossene Investmentfonds, Versicherungen oder Finanzierungen fokussiert. Kundenanfragen außerhalb der jeweiligen Beratungskompetenz, wie Anlegerwohnungen, etc., werden vom Berater als Tippgeber intern oder extern weitergegeben. Der Vorteil: Weitere Kundenbindung und Einnahmen aus Tippgeberprovisionen bei minimalem Aufwand.

Sofern Sie über kein eigenes Team an Kreditberatern verfügen, können Sie sich als Tippgeber über PROFIN anbinden lassen.

Cross-Selling im Beratungsprozess optimieren – mit PROFIN

Cross-Selling in der Vermögensberatung bzw. Finanzberatung ist durch verschiedene strategische Ansätze wie beispielsweise individuellen Finanzanalysen und Tippgeber-Aktivitäten üblich. Wichtig ist dann, dass Ihr Kunde von einem Finanzierungsexperten beraten wird, welcher mithilfe eines digitalen Kreditantrags die heutigen Möglichkeiten des E2E-Banking nutzen kann.

PROFIN forciert aber auch explizit Ihren internen Absatz bzw. den Absatz Ihrer Berater. Dabei dient die Immobilienfinanzierung als Ankerprodukt und Türöffner für weitere Abschlüsse. Sie wickeln diese mittels modernster IT Kredite digital und damit sehr effizient ab. Sie haben dadurch mehr Zeit für neue Kunden, welche auf Empfehlung zufriedener Bestandskunden kommen. Auch können bei Reduzierungen der monatlichen Kreditraten Gelder für Ansparungen von Fonds oder Bausparverträgen verwendet werden. Dies sind sofortige Zusatzverkäufe, genauso wie Eigenheimversicherungen oder Ablebensversicherungen zur Absicherung von möglichen Blankoanteilen von Krediten.

Sie haben Interesse an PROFIN?

Lernen Sie die Vorteile der Plattform kennen

Für Kreditvermittler, Corporate Partner und Tippgeber
Mag. Elfi Stampfl
Prokuristin, Leitung Finanzierungsservice, Infina Academy
Österreich
+43 699 151 500 14
elfi.stampfl@profin.at

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie gleich einen Termin für eine Präsentation!

Kontakt aufnehmen

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.